Test: FIFA 17

11. Oktober 2016

Mit FIFA 17 ist das Highlight unter den alljährlich erscheinenden Sport-Games erschienen. Alles über die neue Frostbite-Engine, den neuen Einzelspieler-Modus und was euch sonst noch so erwartet erfahrt ihr in diesem Beitrag.

In FIFA 17 setzt EA erstmals die Frostbite Engine in einem FIFA Spiel ein. Bisher benutzte FIFA die Ignite Engine, die speziell für Sportspiele entwickelt wurde. Bei der Frostbite Engine handelt sich um eine technologische Plattform die bisher für actionlastige Titel eingesetzt wurde, wie z.B. Battlefield, Star Wars Battlefront oder Need for Speed. Durch den Wechsel zu Frostbite war es erst möglich, die neuen Features in FIFA 17 einzubauen, wie z.B. “The Journey”. Frostbite ermöglicht hier noch detailreichere Spielwelten z.B. brandneue Spielumgebungen wie Spielertunnel, Mannschaftskabinen, Flugzeuge und Trainerbüros.

The Journey

Da wären wir auch schon bei der zweiten großen Neuerung, nämlich dem Einzelspieler-Modus “The Journey”. In FIFA könnt ihr jetzt erstmals eure eigene Story auf und neben dem Rasen erleben. Durch die Story führen euch großartige cineastische Videosequenzen. Leider wurde jedoch im Story Modus bei der Synchronisation gespart und auf eine deutsche Sprachausgabe verzichtet, hier stehen lediglich deutsche Untertitel zur Verfügung. Ihr schlüpft in die Rolle des Premier League-Nachwuchsstars Alex Hunter, dessen Ziel es ist, sich einen festen Stammplatz in der Premier League zu sichern. Im Training und im Spiel muß sich Alex immer wieder behaupten. Zwischendurch gibt es Dialoge mit Mitspielern, Trainern und Reportern bei denen euch bei Entscheidungen jeweils drei Auswahlmöglichkeiten (hitzköpfig, ausgeglichen, cool) zur Verfügung stehen, die einerseits das Verhältnis zu anderen Charaktere beeinflussen, aber auch Auswirkung auf die eigene Persönlichkeit und das Temperament auf dem Spielfeld haben.

FIFA 17 The Journey (Im Menü)

Neben dem neuen Story-Modus gibt es natürlich auch wieder die normale Karriere. Wobei ihr hier die Wahl zwischen Trainer-Karriere und Spieler-Karriere habt. In der Trainer-Karriere trefft ihr in sämtlichen Management- und Taktikfragen die Entscheidung und seid dafür verantwortlich, die strategischen und wirtschaftlichen Ziele des Vereins zu erreichen. In der Spieler-Karriere beginnt ihr als Ausnahmetalent und müsst euch in der Fußballwelt bis hin zur Vereinslegende nach oben arbeiten.
Im beliebten Ultimate Team Modus gibt es jetzt mit FUT Champions eine neue Wettkampfvariante in der ihr euch jedoch Woche aufs neue für die Weekend League qualifizieren könnt. Neu sind hier auch die Squad Building Challenges in denen ihr euer Können in Sachen Teamaufbau unter Beweis stellen und euch so einzigartige Belohnungen verdienen könnt. Weiterhin könnt ihr auch Turniere, Skill-Spiele und diverse Online-Modi spielen. Natürlich darf in FIFA 17 die Kommentatoren-Legende Frank Buschmann nicht fehlen und so begleitet er uns wieder gemeinsam mit Wolff Fuss als Kommentatoren-Duo durchs Spiel, die ihre Arbeit wirklich gut machen.

FIFA 17 Anstoß (Im Menü)

Fazit:

Dank der neuen Frostbite-Engine setzt FIFA 17 neue Impulse. Neben dem cinematisch anmutenden neuen Einzelspielermodus wirken auch die Spieler und deren Animationen realistischer. Die gelungene Soundkulisse im Stadion sowie die Vielzahl an Details (realistisch wirkende Fans, Kameramännern am Spielfeldrand, Security Personal vor den Zuschauerrängen) sorgen für eine tolle Stadion-Atmosphäre.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*